Lehrveranstaltungen


Sie finden hier gesammelt die aktuellen Lehrveranstaltungen des Instituts für Altertumswissenschaften.

WiSe 2020/21

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuellen Situation zu Umstellungen im Semesterplan kommen kann.

S Methodenseminar GRK Frühe Konzepte von Mensch und Natur (Blockveranstaltung)

Prof. Dr. Marion Gindhart; Jun.-Prof. Dr. Claudia Lauer; Univ.-Prof. Dr. Tanja Pommerening; Univ-Prof. Dr. Alexander Pruß

Kurzname: Methodenseminar GRK

Empfohlene Literatur

- Ansgar Nünning (Hrsg.), Grundbegriffe der Kulturtheorie und Kulturwissenschaften, Weimar 2005.
- Ansgar Nünning, Vera Nünning, Einführung in die Kulturwissenschaften, Stuttgart 2008.
- Silvia Serena Tschopp, Wolfgang E.J. Weber, Grundfragen der Kulturgeschichte, Darmstadt 2007.
- Sabine Poeschel (Hrsg.), Ikonographie. Neue Wege der Forschung, Darmstadt 2010.

Digitale Lehre

Bestimmte Seminarteile werden in digitaler Form vorab zum Selbststudium im JGU-Reader zur Verfügung gestellt. Dazu gehören die Grundlagentexte (inklusive Leitfragen), Einführungen der Dozent/inn/en zu den einzelnen Methoden (ppt-Dateien mit Audio) und Handouts der Graduierten zu festgelegten Themen. 

Diskussionen werden synchron (‚live‘) über Zoom an den geplanten Terminen stattfinden. 

Wir bitten alle Teilnehmer/innen, die jeweiligen Materialien vor den Videokonferenzen zu studieren sowie Fragen und Diskussionspunkte zu extrahieren und direkt in das Diskussionsforum des Readers einzutragen.
Informationen zu den Materialien im Reader und den Zoom-Meetings gehen den Teilnehmer/inne/n gesondert zu.

Voraussetzungen / Organisatorisches

Das Seminar richtet sich an die Graduierenden und Postdocs der neuen Kohorte des Graduiertenkollegs 1876 „Frühe Konzepte von Mensch und Natur: Universalität, Spezifität, Tradierung“, darüber hinaus aber auch an alle an methodischen Fragen interessierte fortgeschrittene Studierende (ab MA-Studium) der im Graduiertenkolleg vertretenen kultur- und sprachwissenschaftlichen Fächer.

Erwartet wird die Vorbereitung durch Textlektüre, ein 20-minütiges Referat sowie eine rege Diskussionsbeteiligung.

Videokonferenzen finden in folgenden Zeiträumen statt: 15.01.2021, 29.01.2021, 12.02.2021, 19.02.2021 und 05.03.2021 jeweils am Freitag zwischen 10:00 und 13:00 Uhr. Für die Videokonferenzen müssen Sie über eine stabile Internetverbindung und ein Endgerät mit Kamerafunktion (Tablet, Laptop) verfügen.

Inhalt

Das Seminar bietet eine Einführung in ausgewählte kulturwissenschaftliche Theorien, Methoden und Begriffe sowie in die mit ihnen verbundenen Fragestellungen und Anwendungsmöglichkeiten. Diese werden mit Blick auf die Dissertationen der anwesenden Teilnehmer/innen exemplifiziert bzw. erprobt. Die Auswahl der Sitzungsthemen orientiert sich am Spektrum der für das Graduiertenkolleg grundlegenden Fragestellungen. Der Workshop ist interdisziplinär angelegt und ermöglicht durch die Zusammenarbeit mit Vertretern diverser Fachkulturen einen Blick über die Grenzen des eigenen Faches hinaus.

Themenschwerpunkte

1.     Was ist ein Konzept? Wie kann ich Konzepte erschließen?
2.     Semiotik in den Bildwissenschaften
3.     Semiotik in den Philologien / im GRK / Übersetzungen
4.     Historische Semantik
5.     Historische Narratologie
6.     Kulturvergleich / Kulturtransfer / histoire croisée
7.     Prototypensemantik
8.     Ikonographie / Ikonologie
9.     Framesemantik
10.  Wissen / Diskursanalyse
11.  Zur Frage nach Universalien / Abschluss

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt

Semester: WiSe 2020/21