Lehrveranstaltungen


Sie finden hier gesammelt die aktuellen Lehrveranstaltungen des Instituts für Altertumswissenschaften.

WiSe 2020/21

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuellen Situation zu Umstellungen im Semesterplan kommen kann.

S Mittelägyptische Lektüre: Die Lehre des Ptahhotep

Simone Gerhards M.A.

Kurzname: S Mittelägypt. Lekt.
Kursnummer: 07.848.1255

Inhalt

Die Lehre des Ptahhotep ist die älteste vollständig erhaltene Lebenslehre aus dem Alten Ägypten. Mit dem Begriff Lehren werden Texte bezeichnet, die diesen Ausdruck selbst im ägyptischen Titel tragen, in der Regel namhaften Verfassern zugewiesen werden und dazu dienten, in die Normen der ägyptischen Gesellschaft einzuführen. 
Mehrere Textträger in hieratischer Schrift enthalten die Lehre des Ptahhotep, wobei sie nur auf Papyrus Prisse vollständig wiedergegeben ist. pPrisse befindet sich heute unter den Nummern 183–194 in der Bibliothèque nationale de France in Paris.
Die Lehre besteht neben einer Einleitung und einem Epilog insgesamt aus 37 sogenannten Maximen, die jeder Lebenssituation die geeignete Verhaltensanweisung gegenüberstellen. So finden sich bspielsweise Benimmregeln bei Tisch oder Tipps zum Umgang mit den Vorgesetzten und Untergebenen.

Im Seminar werden sowohl Teile der Einleitung, des Epilogs als auch der Maximen gelesen und dabei die grammatischen Konstruktionen beleuchtet. Zudem stehen Datierungsmerkmale, der Wortschatz, die metaphorische Sprache und der soziale Hintergrund des Textes auf dem Lehrplan.

Digitale Lehre

Die Dozentin stellt über die Lernumgebung MS Teams regelmäßig Arbeitsmaterialien und Arbeitsaufgaben zur Verfügung. Wöchentliche virtuelle Treffen finden ebenfalls über den Teams-Kanal statt. Falls Sie kein oder nur unzureichendes technisches Equipment (wie z. B. Laptop, WLAN-Verbindung usw.) zur Verfügung haben, wenden Sie sich bitte zeitnah an die Dozentin.

Empfohlene Literatur

Einführend:

  1. Burkard, Günter/Thissen, Heinz J., Einführung in die altägyptische Literaturgeschichte I. Altes und Mittleres Reich, Münster 52015, 95–109.


Texteditionen (Auswahl):

  1. Caminos, Ricardo A., Literary Fragments in the Hieratic Script, Oxford 1956, 52–53, Tf. 28–30.
  2. Jéquier, Gustave, Le papyrus Prisse et ses variantes, Paris 1911. [url]https://doi.org/10.11588/propylaeumdok.00000366[/url] 
  3. Vernus, Pascal, Le début de l’Enseignement de Ptahhotep: un nouveau manuscrit, in: CRIPEL 18, 1996, 119–140.
  4. Žaba, Zbynek, Les maximes de Ptahhotep, Prag 1956.


Übersetzungen und Einzelbeiträge (Auswahl):

  1. Allen, James P., Middle Egyptian literature: eight literary works of the Middle Kingdom, Cambridge 2015, 161, 167–227.
  2. Burkard, Günter, Ptahhotep und das Alter, in: ZÄS 115, 1988, 19–30. [url]https://doi.org/10.11588/propylaeumdok.00002180[/url]
  3. Burkard, Günter, Die Lehre des Ptahhotep, in: Otto Kaiser et al. (Hgg.), Weisheitstexte, Mythen und Epen, Weisheitstexte II (TUAT III/2), Gütersloh 1991, 195–221. [url]https://doi.org/10.11588/propylaeumdok.00002249[/url]
  4. Hagen, Frederik, An ancient Egyptian literary text in context. The instructions of Ptahhotep (OLA 218), Leuven/Paris/Walpole, MA 2012.
  5. Junge, Friedrich, Die Lehre Ptahhoteps und die Tugenden der ägyptischen Welt (OBO 193), Freiburg, Schweiz/Göttingen 2003. [url]https://doi.org/10.5167/uzh-143006[/url]


Rezeptionsgeschichte:

  1. Hoffmann, Maren, Schon Ptahhotep lehrte – einfach mal die Klappe halten, in: Spiegel Online vom 31. August 2016.

Voraussetzungen / Organisatorisches

Voraussetzung:
Abschluss des Kurses Mittelägyptisch II und für Höhrer*innen ggf. vergleichbare Kenntnisse des Mittelägyptischen.

Organisatorisches:
Zur Vorbereitung auf das Seminar werden ab dem 14. August 2020 für alle angemeldeten Teilnehmer*innen die im Seminar zu lesenden Textpassagen in hieroglyphischer Transliteration über MS Teams digital bereitgestellt. Falls Sie am Seminar teilnehmen möchten, aber noch nicht über Jogustine angemeldet sind, wenden Sie sich bitte zeitnah an die Dozentin, um bereits in das Team aufgenommen zu werden.

Zusätzliche Informationen


 

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt

Semester: WiSe 2020/21